IT-Projektsteuerung mit Bridging for Motivation

Unsere Methodik zur IT-Projektsteuerung „Bridging for Motivation“ (B4M) erkennt blockierende Sachverhalte – und zwar zwei bis sechs Monate bevor sie eskalieren. Dabei ist es nicht von Belang, welche Methoden Sie zum Projekt- oder Qualitätsmanagement einsetzen. B4M ergänzt jede!

IT-Projektsteuerung: Erkennen, Entschlüsseln, Lösen.

IT-Projektsteuerung mit der Methodik von Bridging for Motivation liefert nachhaltige Lösungen, weil es nach dem Erkennen der Symptome, die Ursachen entschlüsselt hat. Es packt jedes Problem bei der Wurzel, statt sich an offensichtlichen Symptomen aufzuhalten.

Ein Arzt der einen Patienten niesen und schniefen hört, wird auch nicht nur von einer Erkältung ausgehen. Er wird die Ursache erforschen und dann erkennen, ob es sich wirklich um eine Erkältung handelt, oder vielleicht um z.B. eine Allergie.

Wir gehen bei Projekten mit unserer IT-Projektsteuerung genauso vor. Mit der B4M Systematik erkennen, entschlüsseln und lösen sogar politische Machenschaften, die im Hintergrund eines IT-Projektes ablaufen. Und das Wichtigste: bei unserem Vorgehen verliert kein Beteiligter sein Gesicht!

Das Können des Projektleiters durch eine einfache und genial Methodik ergänzen: das ist intelligente IT-Projektsteuerung!

Letztlich ist unsere Methodik ganz einfach und unter guten Bedingungen sollte jeder Projektleiter diese Fähigkeiten schon haben und nutzen. Doch in der Hektik des Tagesgeschäfts ist meist keine Zeit für solche Gedanken und Entschlüsselungen.

Bridging for Motivation bietet eine einfache und bereits mehrfach erprobte Methode, um auch im Druck des Tagesgeschäfts frühzeitig und routiniert das IT-Projekt gefärdende Blokaden erkennen, entschlüsseln und lösen zu können.

Sie brauchen sich dafür nicht nur alleine auf die soziale Kompetenz Ihres Projektmanagers zu verlassen, sondern können ihm eine Methode an die Hand geben, mit der er alle Beteiligte motiviert ins Boot holt und sie motiviert hält. Diese Art der IT-Projektsteuerung bringt Sie den Projekterfolg näher als je zuvor.

Mit dieser Systematik wird es für jeden überraschend einfach, Blockaden im Projekt frühzeitig zu erkennen, zu entschlüsseln und routiniert zu lösen – und dann steht dem erfolgreichen Abschluß des Projektes der Weg offen.

Motivation ist bei Mitarbeitern ein natürlicher Zustand. Sie leisten lieber gute Arbeit, als sich über Schwierigkeiten zu ärgern.

Bridging for Motivation sorgt dafür, dass alle Beteiligte – ob im aktiven Team oder außerhalb – an einem Strang ziehen. Diese IT-Projektsteuerung senkt die variablen Projektkosten nachweisbar um bis zu 30 Prozent.

9 comments

  1. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  2. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  3. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  4. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  5. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  6. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  7. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

  8. […] die Generic Stakeholder Analyse können Probleme, die eine notwendige Integration von Kunden und anderen nur sekundär beteiligten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.